Ausflugsziele vom Hotel ''Am Ilsestein'' im Harz

 

Der Brocken - Berg der Deutschen

Ausflugsziel Brocken
 
 
 

Der Brocken hat Symbolkraft. Nach seiner Befreiung 1989 wurde er als "Berg der Deutschen" gefeiert und lockt seitdem alljährlich Millionen Wanderer an. Der Harz ist mit dem 1.142 m hohen Brocken und mehreren Erhebungen über 900 m das höchste Mittelgebirge Norddeutschlands. Seine Höhe und seine Lage verschaffen ihm im Vergleich mit anderen Mittelgebirgen eine klimatische Sonderstellung. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt nur 2,8 Grad Celsius und ist damit annähernd wie in Südschweden und im Januar wie in Nord-Island bzw. im Juli ähnlich wie im nördlichen Eismeer. Darüber hinaus gilt der Brocken als windreichster Berg Deutschlands mit einem besonders rauen Klima und einer Niederschlagsmenge von ca. 1600 mm pro Jahr.

Demgegenüber haben wir in dem nur ca. 9,5 km entfernt gelegenen Waldhotel am Fuße des Brocken ein relativ mildes Klima mit 7,9 Grad Celsius und lediglich 650 mm Niederschlag. Eine zünftige Wanderausrüstung sollte daher zur Standardausrüstung bei Ihren Touren in den Nationalpark gehören.

Brockencam Wetter Wind Sicht

 
 

Harzer Schmalspurbahnen

Ausflugsziel Harzer Schmalspurbahnen
 
 
 

Die Brockenbahn wurde bereits 1899 in Betrieb genommen und überwindet allein auf der 16 km langen Strecke von Drei-Annen-Hohne bis zum Brocken einen Höhenunterschied von 588 Metern. Täglich fahren in der Saison mindestens 10 Züge auf den Berggipfel. Unser Hotelbus fährt Sie bequem zur Harzer Schmalspurbahn nach Wernigerode oder Sie benutzen einfach den kostenfreien (gegen Vorlage Ihrer Kurtax-Quittung) „Ilsetaler“-Erdgasbus , der vom Waldhotel bis Drei-Annen-Hohne (in den Sommermonaten vom 01.05. bis zum 31.10.) fährt, fahren durch den wildromantischen Nationalpark entlang der Plessenburg, der „Steinernen Renne“ bis zur Haltestelle der Schmalspurbahn und genießen nach einer schönen Zugfahrt den Abstieg zum Hotel, wofür Sie ca. drei Stunden einplanen können.

Aktueller Fahrplan + Preise

 
 

Schloss und Kreisstadt Wernigerode

Ausflugsziel Wernigerode
 
 
 

Die bunte Stadt am Harz. Eine fast 900-jährige Geschichte umrankt das Schloss Wernigerode. Hier können Sie über 40 original eingerichtete historische Wohnräume besichtigen, im Sommer die Schlossfestspiele besuchen oder regelmäßige hochwertige Sonderausstellungen zur Kunst- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts genießen.

Informationen zu Wernigerode

 
 

Handwerk & Technik

Erleben Sie die traditionelle Handwerkskunst in der ältesten produzierenden Gießerei Deutschlands. Das flüssige Eisen wird Sie faszinieren! Besuchen Sie Ilsenburgs Fürst Stollberg Hütte (Die Hütte ist zur Zeit leider geschlossen!)

Im Hütten- und Technikmuseum Ilsenburg demonstrieren anschauliche Modelle die Nutzung der Wasserkraft, des Eisenerzes und des Waldes im Mittelalter. In einer Dauerausstellung gibt es einen Einblick in die „Romantische Malerei im 19. Jahrhundert“ mit Werken von Georg Heinrich und Elise Crola und ihres Schülers Robert Riefenstahl.

Gern besucht werden auch das Flugzeugmuseum in Wernigerode, das Feudalmuseum in Wernigerode, die Glasmanufaktur Derenburg sowie die Altstadt von Wernigerode, die auch zum Shoppen einlädt.

 
 

Kirchen & Klöster

Klosterkirche und das Kloster Ilsenburg, die als Benediktiner-Mönchskloster durch den Bischof Arnulf von Halberstadt 1003 bis 1018 auf den Grundmauern der ehemaligen königlichen Jagdpfalz errichtet wurden. Teile der Klosteranlage sind bis in die heutige Zeit erhalten geblieben und wurden durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz wieder hervorragend restauriert.

Besuchen Sie auch das Kloster Drübeck, die Burg und die Festung Regenstein bei Blankenburg, das Kloster Michaelstein in Blankenburg, den Dom und den Domschatz von Halberstadt, das Literaturmuseum Gleimhaus von Halberstadt, das Vogelkundemuseum Heineanum in Halberstadt, das Kloster Huysburg bei Halberstadt, das Schachmuseum und den Schachturm im Schachdorf Ströbeck, das Schlossmuseum in Quedlinburg, die Stiftskirche St. Servatius in Quedlinburg, die historische Altstadt mit dem Fachwerkbaummuseum in Quedlinburg, das Museum für Luftfahrt und Technik und das Feuerwehrmuseum in Wernigerode, die Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg, die Harzköhlerei Stemberghaus bei Hasselfelde oder die Westernstadt Pullmann-City in Hasselfelde (hier finden besonders an den Wochenenden sehr interessante Veranstaltungen statt - vom Büffelaustrieb bis zur Darstellung der Geschichte der Indianer oder auch Bikertreffen und Westerntanzveranstaltungen).

Neben den UNESCO-Welterbestädten Gsolar mit dem Rammelsberg und der Kaiserpfalz und Quedlinburg mit seiner großen Altstadt gibt es nun ein weiteres Welterbe-Highlight zu besichtigen: Die Oberharzer Wasserwerke!

 
 

UNESCO Weltkulturerbe + weitere Städte

In weniger als 30 Autominuten sind Sie in den Weltkulturerbestädten Quedlinburg oder in der Kaiserstadt Goslar mit der berühmten Kaiserpfalz, in der Domstadt Halberstadt mit seinem weltberühmten Domschatz oder in der Schlangenfarm Schladen, in der Shoppingstadt Braunschweig oder in der Westernstadt Pullmann-City. Nicht nur als „Schlechtwetter-Variante“ sollten auch Besuche der berühmten Rübeländer Baumanns- und Herrmannshöhle, der Grube „Drei Kronen und Ehrt“ oder der Grube Büchenberg auf Ihrem Programm stehen.

 
zum Seitenanfang zurück

Hotelbewertung

Hotelbewertungen

 

Rücktrittsversicherung

Reiserücktrittsversicherung
 

Social InfoBox

Die Freizeitchecker testen
die Eselwanderung

Die Freizeitchecker testen die Eselwanderung